Honigbienen sind wichtiges Kulturgut im Obstbau

Aktuelle Infomationen über unsere Bienen im Obstbau


Von Bienen und Blüten

Für die Bienen sind unsere Obstkulturen eine wichtige Nahrungsquelle. Die Blütenpracht mit ihrem Nektar ist eine herrliche Bienenweide. Und so bringen Imker gerne Bienenvölker sogar direkt mitten in die blühenden Obstanlagen.

Wir Obstbauern sehen die Bienen gerne in unseren Anlagen. Sie sorgen, neben Wind und anderen Insekten wie Hummeln und Wildbienen, für die bestmögliche Bestäubung der Blüten. Und das ist wichtig, weil nur aus gut bestäubten Blüten schöne regelmäßig geformte Früchte heranwachsen. Deshalb sorgen auch wir Obstbauern uns um das Wohl der Bienen.

Aber die Globalisierung bereitet den Imkern größte Sorgen. Zwei neue, eingeschleppte Krankheiten bedrohen seit einigen Jahren unsere europäische Honigbienen: Die Varroa-Milbe und auch die amerikanische Faulbrut. Die eingeschleppte Varroa-Milbe parasitiert die Brut der Bienen und richtet ohne Gegenmaßnahmen ein Volk innerhalb eines Jahres zugrunde. So ist die Bekämpfung der Varroa Milbe und der amerikanischen Faulbrut eine neue, aber eine immens wichtige Aufgabe der Imker geworden.

Wir Obstbauern freuen uns, dass sich so viele Menschen für die Bienen und die Imkerei interessieren. Wir hoffen, dass wir uns gemeinsam auch in der Zukunft an den Bienen, am Honig, an den (Obst-)blüten und den daraus entstehenden Früchten erfreuen können.

An dieser Stelle werden wir in Zukunft noch ausführlicher über „Bienen im Obstbau“ informieren.